Verschiedenes

Messstation Fluglärm Schöneiche

  Fluglärmmessstation Schöneiche***
Schöneiche misst!

Klicken Sie ggf. bei Datum-Navigation

den rechten Pfeil,
 um auf das aktuelle Datum zu navigieren.
Das aktuelle Datum der Grafik steht oben links.

***kalibrierte Messstation

Facebook

Mit großem Pressespiegel zu den Themen Fluglärm, Fotos und aktuellen Aktionen! Der Link ist auch ohne Facebook-Mitgliedschaft nutzbar.


NACHNUTZUNGSKONZEPT

Das Nachnutzungskonzept zum BER/BBI und für einen neuen Flughafen an geeignetem Standort





 

Organisationen, Ämter und Behörden

Deutsche Flugsicherung GmbH
http://www.dfs.de

Homepage von Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck. Hier besteht die Möglichkeit, eine Mail an ihn zu senden.
http://www.matthias-platzeck.de/Kontakt
Brandenburger Ministerium für Infrastrukur und Landwirtschaft (bzgl. Schönefeld) http://www.mil.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.225349.de
 
Fluglärmkommission (FLK) für Schönefeld (incl. Protokolle)
 
 
Gemeindeverwaltung Schöneiche

NEU Aktuelle Infos und Schriftwechsel betreffend Schöneiche (DFS Deutsche Flugsicherung, Flughafen Schönefeld)
 

Der Flughafen selber informiert

Hintergrundinformation über die Flugroutenplanung 
http://www.berlin-airport.de/DE/GuterNachbar/PlanungFlugroutenBBI/HintergrundinformationenZurFlugroutenplanung/index.html


Flugbewegungen / beobachten
 
Möglich durch verschiedene Anbieter, z.B.
Flugbewegungen live anzusehen und nach Anklicken eines Flugzeuges wird seine Route u.a. angezeigt
 
oder von der Deutschen Flugsicherung 
Flugspuren vom Oktober 2010
oder tagesaktuell
 

NEU Grafische Darstellung von Flugrouten / - höhen / -lärmbelastung

http://taz.de/1/berlin/fluglaerm-bbi/
zur Ansicht der Starts bei Ostwind den entsprechenden Reiter oben/mittig anklicken
zur Ansicht der Bedeutung der Dezibel-Angaben rechts in der Karte anklicken
 
 


Vielen Dank an die Spender, die zu unserer Informationsveranstaltung mehr als den Unkostenbeitrag von 3,- EUR in unsere SpendenBox einwarfen.
Das ist für uns eine klare Aufforderung, nicht nachzulassen, die Ruhe in Schöneiche zu bewahren.


N A C H L E S E   |   POLITIKDESASTER   |   FINANZDESASTER    |    FLUGROUTENDESASTER

Informationsveranstaltung
des Schöneicher Forum gegen Fluglärm e.V.

am 31. Januar 2014 in der Kulturgießerei Schöneiche


Der Eröffnungstermin für den Flughafen BER ist in weite Ferne gerückt. An den derzeitigen Fluglärm haben sich viele Bürgerinnen und Bürgern unserer Gemeinde quasi gewöhnt. Damit der Blick in die Zukunft nicht völlig vergessen wird, organisierte das Schöneicher Forum gegen Fluglärm e.V. (SFGF) am 31. Januar in der Kulturgießerei eine Informationsveranstaltung. Als Referenten konnten wir sachkundige Experten von den benachbarten Bürgerinitiativen gewinnen.

Die Moderation hatte unsere zweite Vorsitzende, Martina Blümel, übernommen. Von den über 100 Gästen kamen ca. die Hälfte aus unserer Gemeinde, unter Ihnen auch unser Bürgermeister, Herr Jüttner. Aber auch Bürger aus den vom Fluggeschehen schwerstbetroffenen Gemeinden wie Kleinmachnow und Mahlow sowie aus unseren Nachbargemeinden waren unter den Anwesenden.

 

Im ersten Vortrag informierte Hans-Joachim Schlaak (SFGF) anhand von Messergebnissen unserer im Ort ansässigen Fluglärmmessstation über das derzeitige Flugverhalten in unserer Region. Aus diesen Beobachtungen ist festzustellen, dass Flugrouten lediglich eine gewisse Vorgabe darstellen, also aktuell immer wieder geändert werden, und die vermeintlichen erfolgreichen Lösungen der Fluglärmkommission, wie sie in den Medien verbreitet werden,  eine Farce sind, die lediglich ein Ziel verfolgen, nämlich eine Gemeinde/Region gegen die andere auszuspielen.

Wilfried von Aswegen (Bürgerinitiative Woltersdorf) sprach über das BER- Finanzdesaster und dessen Folgen für die Bevölkerung. Eindrucksvoll stellte er dar, dass die Regionen Berlin und Brandenburg in den nächsten 40 bis 60 Jahren die Schulden, die durch den unwirtschaftlichen Flughafen entstehen, abzahlen müssen. Was dies für unsere Bürger bedeutet, zeigen Einschätzungen, welche Sozialleistungen z. B. künftig nicht finanzierbar sind, welchen Kommunen Geld für die Straßen- und Ortssanierung fehlen wird und wie viele Lehrer- und Erzieherstellen in der Region in den nächsten Jahren nicht besetzt werden können.

Ralf Müller (Friedrichshagener Bürgerinitiative) stellte unter der Überschrift „Politdesaster“ in seiner bekannten engagierten Art dar, wie Politiker und Lobbyisten uns Bürger um unsere Rechte betrügen. Die Palette der Betrügereihen reicht vom politisch ausgekungelten falschen Flughafenstandort über die Täuschung der Schwerstbetroffenen beim Lärmschutz, die Flugroutentrickserei bis hin zur totalen Kostenverschleierung.